Wertschätzende und vertrauensvolle Beziehungen.

Die Basis meiner psychotherapeutischen Arbeit.

Breites Spektrum trifft tiefes Wissen.

Akute Krisensituationen

nach belastenden Lebensereignissen z.B. Tod, Unfall, Trennung

Angst-Störungen

z.B. Trennungsangst, Prüfungsangst,
 soziale Ängste, Phobien

Depressionen

leichte, mittelgradige, schwere Episoden, 
wiederkehrende Phasen

Zwangs-Störungen

z.B. Wasch-, Kontroll-, Wiederholungs-
 oder Ordnungszwang

Psychosomatische Erkrankungen

z.B. Bauchschmerzen, Asthma, Migräne,
 Kopfschmerzen, Neurodermitis

Ess-Störungen

z.B. Anorexie, Bulimie, Adipositas,
 Binge Eating

Schlaf-Störungen

z.B. Einschlaf-, Durchschlafstörungen,
 Pavor nocturnus, Alpträume

Schulische und berufliche Probleme

z.B. Mobbing, Lernschwierigkeiten,
 Leistungs- und Versagensdruck

Trauma-Folgestörungen

z.B. Anpassungsstörung, Posttraumatische 
Belastungsstörung

Störungen der Aufmerksamkeit

z.B. ADHS, ADS,
 Konzentrationsschwierigkeiten

Zuverlässig und erprobt zum Behandlungserfolg.

Im Mittelpunkt meiner psychotherapeutischen Arbeit steht immer eine wertschätzende und vertrauensvolle Beziehung zu meinen Patienten und deren Bezugspersonen. Besonderen Wert lege ich auf eine rasche Terminvergabe, Einhaltung der Schweigepflicht allen Beteiligten gegenüber und eine einfühlende aber auch zielorientierte Vorgehensweise im therapeutischen Prozess auf Basis der Psychoanalyse.

Kontaktaufnahme

Nach telefonischer oder E-Mail-Kontaktaufnahme führe ich ein Kennenlern-Gespräch, das für Sie vertraulich und unverbindlich ist. Dieses Gespräch dient Ihnen dazu, mir Ihr Problem zu schildern.

Kennenlern-Phase

Sofern wir im Anschluss an dieses Gespräch gemeinsam zu dem Ergebnis gelangen, dass eine therapeutische Behandlung indiziert ist, finden mehrere Probe-Sitzungen statt. So können Sie und Ihr Kind mich näher kennenlernen, und ich kann die Therapieplanung vornehmen.

Therapie-Planung

Die Dauer der Therapie liegt je nach Wahl der Behandlungsform in der Regel zwischen einigen Wochen und mehreren Monaten, im Einzelfall auch Jahren. Mit einer Sitzungsfrequenz von 1-2 Stunden pro Woche finden die Therapiestunden immer zur gleichen Zeit an den gleichen Tagen statt. Eine Therapie-Stunde dauert 50 Minuten.

Für jede Situation die passende Lösung.

Meine Vergütung richtet sich nach der Gebührenordnung für Psychotherapeuten (GOP).

Private Kranken-versicherung und Beihilfe

Private Krankenversicherungen und Beihilfestellen übernehmen in der Regel ohne Probleme die Kosten für die psychotherapeutische Behandlung. Auf Wunsch übernehme ich gerne den Antrag auf Kostenübernahme bei Ihrer Versicherung bzw. Beihilfe.

Gesetzliche Krankenversicherung

Für gesetzlich versicherte Patienten ist eine Bezahlung der Therapie in meiner Praxis im Regelfall nicht möglich. Lediglich im Rahmen der Kostenerstattung, wenn Sie keinen Therapeuten mit Kassenzulassung der gesetzlichen Kassen finden können, ist eine Honorarerstattung möglich. Die folgende Broschüre zur Kostenerstattung erklärt dieses Verfahren. Derzeit kann ich leider keine Kassenpatienten behandeln.

Selbstzahler in der Psychotherapie

Selbstverständlich können Sie die Kosten der psychotherapeutischen Behandlung auch selbst tragen. Die Höhe der Kosten hängt vom Umfang und Schwierigkeit der Therapie ab. Einen entsprechenden Kostenvoranschlag stelle ich Ihnen gerne zur Verfügung. Das Honorar für die Paartherapie müssen Sie in aller Regel selbst übernehmen. Meine Hilfestellung rechne ich nach der oben genannten Gebührenordnung für Psychotherapeuten ab.

Jeder Weg beginnt mit dem ersten Schritt.

Sprechen Sie mich unverbindlich für ein Erstgespräch an.